Leben & Alltag im Alter

February 2nd, 201710:21 am @

0


Leben & Alltag im Alter

In den jungen Jahren ist jede Aktion, jeder Schritt noch eine Kleinigkeit, welche man mit Leichtigkeit und auch ohne größere Mühen erledigen kann. Wenn man nun aber mit dem Gang der Zeit immer mehr ins Höhere Alter kommt, können auch die kleinen Tätigkeiten, welche sonst immer Selbstverständlich waren zu einer Schwierigkeit oder auch zu einer Qual werden. So zum Beispiel das Gehen von Treppen. In der Kindheit haben sich sicherlich die meisten von uns einen Spaß daraus gemacht direkt zwei oder aber auch drei Stufen zu nehmen. Manchmal auch, wenn es nur ein paar Stufen waren, diese sogar mit Anlauf zu überspringen.

Aber wenn Sie nun im Alter immer Mehr Probleme bekommen, dass Sie sich wackelig auf den Beinen bewegen oder aber auch Ihr Sehvermögen es ihnen nicht mehr zu 100% möglich macht, die perfekte Tiefe des Raumes zu erkennen, so kann es sogar schwer werden auch schon die einzelne Stufe genau zu treffen, geschweige denn eine ganze Treppe zu überwinden!
Diese Schwierigkeiten sind aber nicht nur an ein gewisses Alter gebunden, sondern leider kann auch, schneller als man es denkt, durch einen Unfall oder aber eine Sekunde der Unachtsamkeit die Bewegungsfreiheit jedes Einzelnen von uns temporär oder aber leider auch für den Rest des Lebens eingeengt werden!

Um den oben genannten Problemen etwas entgegenwirken zu können, haben viele Städte, in welchen viele gerade älterer Menschen leben, in den letzten Jahren darauf geachtet, dass gerade öffentliche Gebäude / Einrichtungen Barrierefreiheit zu erreichen sind. Dies bedeutet, dass es hier entweder keine Treppen gibt, oder diese durch einen danebenliegenden Weg oder sogar einen Aufzug überwunden / umgangen werden können. Zusätzlich dazu wird ebenfalls sehr häufig darauf geachtet, dass Hindernisse durch klare Farbakzente leichter zu erkennen sind! Durch solche Kleinigkeiten, wird jedoch der Alltag von vielen Menschen vereinfacht und diese können sich trotz Ihrer Einschränkungen wieder frei bewegen und erhalten hierdurch ebenfalls einen Teil Ihrer Lebensfreude zurück!

Wenn Sie das nächste Mal durch Ihre Innenstadt gehen oder aber an einem öffentlichen Gebäude vorbei kommen, so halten Sie doch einfach einmal Ihre Augen offen und ich bin mir sicher, dass Sie noch viele weitere Dinge feststellen werden, welche hier zur barrierefreien Nutzung angebracht wurden.


Bildquelle:
FreeImages.com/Artist’s © Michal Kralik