Professionell Präsentieren – was muss man beachten?

April 12th, 20168:18 am @

0


Professionell Präsentieren – was muss man beachten?

Die wichtigsten Aspekte bei einer professionellen Präsentation ist es, dass eine positive Stimmung zwischen dem Zuhörer und dem Produkt entstehen kann. Daher ist gerade der erste Eindruck, die sogenannten ersten 10 Sekunden, extrem wichtig! In dieser Zeit nimmt die Person gegenüber sowohl das Auftreten, die Unterlagen, wie auch die Präsentation grob war und stimmt sich innerlich auf einen guten oder eher schlechten Termin ein. Diese erste Stimmung ist schwer wieder umzukehren, wenn diese einmal falsch eingeschwungen ist. Aus diesem Grund ist die erste wichtige Lektion, dass der Präsentationstermin als solcher schon ein wichtiger Meilenstein sein kann, aber definitiv noch nicht das Ziel bedeutet!

Wichtig für den Auftritt ist, dass Sie ein professionelles, der Situation angepasstes Outfit tragen. Dies bedeutet, sollte es ein reiner Business Termin sein, so sollten Sie auf Hemd und Krawatte definitiv nicht verzichten! Im Zuge des Meetings können Sie immer noch prüfen, ob die Krawatte abgelegt oder das Hemd geöffnet werden kann. Zusätzlich sollten Sie immer bedenken, dass Sie offen und freundlich auf Ihr Gegenüber zugehen sollten und sich aktiv vorstellen, bzw. die Hand reichen müssen!! Seien Sie aber immer Sie selbst und verstellen Sie sich nicht. Sollten Sie sich verstellen, würde dies eher Distanz erzeugen und somit auch einen Abstand zu Ihrer Präsentation und Ihrem Produkt zu folge haben!

Aber nicht nur der Auftritt und das Aussehen ist wichtig! Sollten Sie auf eine lange Zusammenarbeit aus sein, so muss auch die Professionalität in Ihren Unterlagen wieder zu erkennen sein. Dies bedeutet, besitzen Sie Visiten / Businesskarten, welche Sie verteilen können. Dies macht zum einen direkt einen guten Eindruck und auch Ihr Gegenüber kann im Notfall schnell auf diese Karte schauen, um Ihren Namen wieder zu erlangen und bringt ihn nicht in eine schwierige Situation! Ihr Präsentation sollte Strukturiert und “clean” sein. Dies bedeutet, dass Sie immer eine erste Deckfolie, ein Inhaltsverzeichnis, Kernfolien und ein Fazit besitzen sollten. Auf den Kernfolien schreiben Sie bitte nun keine Romane, sondern fokussieren Sie sich auf die wirklich wichtigen Dinge und lassen Sie unnötige Füllwörter heraus! Bedenken Sie, dass Ihr Gegenüber immer Sie im Blick haben sollte und nicht während Ihrer Präsentation mehr als die hälfte der Zeit mit dem Lesen der Präsentation beschäftigt sein sollte! Um weitere wichtige Informationen verteilen zu können, können Sie jedoch sehr gerne auf ein einfaches Handout zurückgreifen, z.B. in Form eines Broschüredruck, online günstig zu erhalten beispielsweise bei buchdruck.de, in dieser Broschüre können ebenfalls noch einmal die wichtigsten Dinge, wie aber auch Informationen aus ihrem mündlichen Vortrag eingearbeitet sein!

Um jetzt auch Ihr Gegenüber noch etwas mehr an das Produkt und Ihre Präsentation zu binden, sollten Sie nun auf Ihr Gegenüber eingehen und mit Ihm einen möglichen Einsatz Ihres Produktes besprechen. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, dass Sie zum Einen besser erfassen können, ob Ihr Produkt verstanden wurde und zum Anderen stoßen Sie einen sehr wichtigen Denkansatz im Kopf Ihres gegenüber an, welcher auch noch über den Termin hinaus anhalten wird und somit eine wirklich wichtige Idee anreifen lässt!

Mit Hilfe dieser, oben genannten, Punkte, haben Sie eine wirklich gute Möglichkeit, um Ihr Produkt an die passende Firma zu bringen und zusätzlich auch noch locker und ausgeglichen in einem solchen Termin zu wirken!


Bildquelle:
FreeImages.com/Artist’s © DaVinciS