persönliches und direktes Marketing

December 10th, 20147:05 am @

0


persönliches und direktes Marketing

Gerade im Bereich des Marketing ist es extrem wichtig, dass Sie die Kunden direkt erreichen und mit Ihrer Werbung ansprechen. Hier hat sich in den letzten Jahr so einiges im Bereich des Marketing verändert. Vor ein paar Jahren wurde der Kunde noch einfach mit einer Standard-E-Mail darauf hingewiesen, dass es ein Angebot gibt, jedoch dies reich heute bei weitem nicht mehr aus. In den letzten Jahren ist die Konkurrenz für so gut wie alle Branchen extrem stark angewachsen und dadurch ist auch der Kampf um den Kunden als solcher stärker angewachsen!

Beim E-Marketing ist es zum einen sehr wichtig, dass Ihr Kunde die Mail von Ihnen überhaupt erst einmal öffnet und nicht unter dem täglichen Spam verloren geht, bzw. übersehen wird. Hierzu sollten Sie im Betreff der E-Mail schon einen kleinen Teaser-Effekt schaffen, wodurch Ihr Kunde direkt erkennen kann, dass diese Mail zum Einen kein Spam ist und zum Anderen, dass es sich wirklich für Ihnen lohnt diese Mail zu lesen!

Als nächstes sollte der Inhalt wirklich auf den Kunden abgestimmt sein. Dies beginnt schon bei der persönlichen Anrede des Kunden, mit seinem eigenen Namen und dann sollten die aufgezeigten Aktionen auf Ihn abgestimmt zu sein, denn sonst kann es leider sehr schnell passieren, dass Ihr Kunde aus Desinteresse die Mail schnell wieder schließt und unter Umständen die folgenden Newsletter erst gar nicht mehr öffnen wird.

Zusätzlich zum Inhalt der E-Mail ist es aber auch in vielen Bereichen wichtig, wann Sie diese Mail an Ihren Kunden versenden. Hierzu sollten Sie die Zugriffe auf Ihre Webseite auswerten und zu den dort aufgezeigten Spitzenzeiten sollten Sie auch den Newsletter an Ihre Kunden versenden.

Als letzter Punkt sollte aber für Sie auch die Auswertung der Öffnungsrate, Klickrate und Kaufrate wichtig sein. Denn nur durch diese Werte können Sie Fehler ermitteln und diese Erkenntnisse in den kommenden Newsletter mit einfließen lassen. Sollte z.B. die Öffnungsrate viel zu schlecht sein, so kann es entweder daran liegen, dass Ihre E-Mail als Spam bei vielen Anbietern direkt in den Spam-Ordner verschoben wird, oder aber der Betreff nicht ansprechend genug war. Sollte die Klickrate im Verhältnis zur Öffnungsrate abweichen, so könnte dies an den beworbenen Produkten / Aktionen liegen und hier müsste dann eine Anpassung von Ihnen stattfinden, …

Wie man an Hand diese Beitrages erkennen kann, ist das erstellen von E-Mail als persönlicher Newsletters bei weitem nicht mehr so leicht wie vor einigen Jahren und es gibt wirklich die unterschiedlichsten Punkte, welche zu beachten sind, welche sich aber auch sehr positiv auf Ihre Business auswirken können! Sollten Sie in den kommenden Tagen / Wochen einen Newsletter versenden, so achten Sie doch einfach einmal aktiv auf die Faktoren, welche Sie in Ihre Newsletter einfließen lassen und vielleicht erinnern Sie sich auch an diesen Beitrag und können so auch ein paar kleine Veränderungen direkt in Ihren Newsletter einfließen lassen.


Bildquelle:
Designed by Freepik